Zwei Frauen

Wenn Kinder zur Adoption frei gegeben werden, stellt sich die Frage, wer von beiden Frauen die „wirkliche“ Mutter ist.
Die Antwort weiß nur das adoptierte Kind.

Ein unbekannter phillipinischer Autor schrieb folgende Zeilen:

„ZWEI FRAUEN“

Es waren einmal zwei Frauen, die sich nie begegnet waren.

Eine an die du dich nicht erinnerst, die Andere die du Mutter nennst.

Zwei verschiedene Leben, zur Vollendung eines einzigen, dem deinen.

Die Eine war dein guter Stern, die Andere ist deine Sonne.

Die Erste gab dir das Leben, die Zweite lehrte dich es zu leben.

Die Erste erschuf in dir den Hunger nach Liebe, die Zweite war da um ihn zu stillen.

Die Eine gab dir deine Wurzeln. Die Andere gab dir ihren Namen.

Die Erste gab dir deine Fähigkeiten, die Zweite gab dir ein Ziel.

Die Eine erhielt dein erstes Lächeln. Die Andere trocknete deine Tränen.

Die Eine erschuf in dir Emotionen. Die Zweite beruhigte deine Ängste

Die Eine gab dich frei zur Adoption, das war alles was sie für dich tun konnte.

Die Andere betete darum ein Kind zu haben, und Gott führte sie zu dir.

Vererbung oder Erziehung, wessen Frucht bin ich denn nun?

Und nun, wenn du unter Tränen, die ewige Frage mir stellst.

Weder der einen noch der anderen, mein Kind sondern einfach die Frucht zwei
verschiedener Formen der LIEBE.