Kindstod

Am Anfang waren zwei Sterbeurkunden und unzählige Fragen.

Als die Mecklenburgerin Ute L. das erste Mal SPIEGEL ONLINE kontaktiert, weiß sie selbst nicht so recht, was sie sich erhofft: „Vielleicht bin ich ja verrückt und bilde mir das alles nur ein?“, fragt sie unsicher und erzählt dann die Geschichte ihrer „beiden Mädchen“, Katja und Claudia, die nicht mehr leben oder vielleicht doch, irgendwo, aber nicht bei ihr. …

Quelle:  spiegel.de