Aufarbeitung

Politische Häftlinge, die in der DDR hinter Gitter saßen, können noch bis Ende 2019 die gegen sie verhängten Urteile überprüfen und aufheben lassen. Doch dieses Recht auf Rehabilitierung soll Ende 2019 auslaufen. Ein Fehler im System, sagen Kritiker.

Zu Besuch im Rostocker Gebäude der „Maritimen Societät“. Ein Schild „Beratung Stasi-Akten“ weist die Besucher ins zweite Geschoss.

„Guten Tag! Bin ich hier richtig oder bei wem muss ich mich melden?“

„Genau, wenn Sie einen Antrag auf Akteneinsicht stellen wollen oder ansonsten eine Beratung zu dem Thema haben wollen, sind Sie genau richtig hier …“

„Ich will Ihnen etwas zeigen.“

Einmal monatlich in die Innenstadt
Einmal monatlich kommen zwei Mitarbeiter der Rostocker Stasi-Unterlagenbehörde in die Innenstadt, um für Ratsuchende leichter erreichbar zu sein als an ihrem Dienstsitz in Waldeck. Sie hören Geschichten, die in einem längst versunkenen Staat spielen und denen sich viele Menschen erst jetzt wieder nähern wollen. Nähern können. ….

Quelle: Deutschlandfunk